Unser persönlicher Tipp

Zur�ck zum Archiv
Cover-Abbildung

Klaus Cäsar Zehrer: Das Genie

Roman | Diogenes Verlag | Hardcover | € 25,00
Der Ukrainer Boris Sidis emigriert Ende des 19. Jahrhunderts in die USA, nachdem er im Zuchthaus war, weil er es gewagt hat, Bauern zu unterrichten – denn das herkömmliche Schulsystem dient ausschließlich der Verdummung, um das Volk leichter regieren zu können. Er ist davon überzeugt, dass jeder Mensch schier unbegrenztes geistiges Potenzial besitzt, und bildet sich autodidaktisch weiter; schließlich hat er ein erstes richtiges, lebendes Objekt für seine Forschung: Aus dem ungebildeten Bauernmädchen Sarah, ebenfalls aus der Ukraine eingewandert, macht er eine erfolgreiche Absolventin der Harvard Medical School. Die beiden heiraten, und an ihrem Sohn William James Sidis erproben sie ihre Methode von Anfang an – und zwar sehr erfolgreich: Billy ist ein Genie und wird als Wunderkind gefeiert. Boris jedoch will seine Erziehungsmethode etabliert sehen und liefert sich eine Fehde mit Sigmund Freud, dessen Ideen er wissenschaftlich nicht haltbar findet. Billy wird zum Spielball, mit seinen Fähigkeiten kann er nicht anders als anecken und sucht lebenslang nach einem Platz in der Gesellschaft für sich. Eine von der ersten Seite an fesselnde Romanbiografie über William James Sidis, trotz aller Tragik seiner Lebensgeschichte ironisch, bissig und demaskierend; treffsicher und brillant geschrieben. 650 Seiten reinstes Lesevergnügen!