Unser persönlicher Tipp

Alle persönlichen Tipps finden Sie im Archiv

September 2017

Cover-Abbildung

Hanns-Josef Ortheil: Der Typ ist da

Roman | KiWi Verlag | Hardcover | € 20,00
Der Typ ist da: Er steht eines Tages unangemeldet vor der Tür der Frauen-WG von Mia, Xenia und Lisa. Mia hat ihn während ihres Studienaufenthalts in Venedig kennen gelernt, ihn nach Köln eingeladen, ohne wirklich damit zu rechnen, dass er die Einladung annehmen würde. Als Mitbewohner in der Wohngemeinschaft ist er sehr angenehm, hilfsbereit, aber nicht recht durchschaubar. Der Venezianer heißt Matteo, ist Restaurator, er macht sich in der Stadt auf die Suche nach Spuren alter Verbindungen zwischen Köln im Norden und Venedig im Süden, zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Mit seiner unaufdringlichen, aber bestimmten, fast magischen Art mischt er sich in das Leben der Frauen ein und besitzt die Gabe, sie zu verändern. Ein ungewöhnlicher Roman, aus der Sicht der Frauen erzählt.
 
 
Cover-Abbildung

Amélie Nothomb: Die Kunst, Champagner zu trinken

Roman | Diogenes Verlag | Taschenbuch | € 10,00
Endlich findet Amélie eine Saufkumpanin, mit der sie das vollkommene Gefühl des Trinkens von Champagner teilen kann: die junge Schriftstellerin Pétronille, die sie bei einer Signierstunde kennenlernt. Es beginnt eine ungleiche Freundschaft: Amélie, Diplomatentochter, Pétronille aus proletarischem, kommunistischem Elternhaus, erleben groteske, absurde Episoden. Pétronille ist sprunghaft und unberechenbar, die beiden Freundinnen stürzen sich immer wieder in sonderbare Situationen. Besonders witzig ist die Schilderung, wie Amélie ein Interview mit Vivienne Westwood führen muss, die sie äußerst unhöflich behandelt und sie mit dem Hund Gassi schickt. Ein Buch voll rabenschwarzem Humor mit einem verblüffenden Ende.
 
 
Cover-Abbildung

Hannes Stein: Nach uns die Pinguine

Kriminalroman | Galiani Verlag | Hardcover | € 19,00
Auf den Falkland-Inseln, in der Zeit „nach den betrüblichen Ereignissen, über die wir ungern reden“ – dem 3. Weltkrieg, mit dem sich die Menschheit nahezu ausgerottet hat; was Atombomben und Verstrahlung nicht hinweggerafft haben, schafft dann ein böses, in Nordkorea kreiertes Virus. Es gibt noch die Bevölkerung auf den Falkland-Inseln und vermutlich zwei weitere Gemeinwesen: in China und in Amerika, autoritäre, fundamentalistische Gesellschaften. Das beschauliche Leben auf den Inseln wird durch einen rätselhaften Mord gestört: Der allseits beliebte Gouverneur wurde erschlagen. Der Redakteur des Inselradios (ein schwuler, jüdischer Mormone!) beginnt zu ermitteln. Kein gewöhnlicher Krimi, sehr skurril und schrill.
 
 
Cover-Abbildung

"Lustig sei das Leben, hilfreich und gut". Mit Janosch durchs Jahr

Kalender | ars Edition | Spiralbindung | € 14,99
Natürlich kommt man mit Janosch bestens durchs Jahr: Dieser hübsche Wochenkalender vereint 53 Postkarten mit Janosch-Motiven, die zu vielen zwischenmenschlichen Gelegenheiten passen: Ob „Blume für dich“, „Dankeschön“ oder „Vielen Dank für Speis und Trank“, man kann sich an den alten Bekannten Bär und Tigerente entweder selbst erfreuen oder die Karten verschenken. Etwas fürs Herz!
 
 
Cover-Abbildung

Kleines Büchertagebuch

Geschenkbuch | ars Edition | Blankobuch | € 10,00
Ein originelles Geschenk für Bücherfreunde! Dieses schön gestaltete Büchlein bietet Platz für eigene Gedanken zu Büchern, die man gelesen hat, die man noch lesen will und die man ausgeliehen hat. In Listen lassen sich die schönsten Sätze notieren, die liebsten Figuren, die wundervollsten literarischen Liebespaare und: die Lieblingsbuchhandlung! Außerdem finden sich Sinnsprüche von prominenten Leserinnen und Lesern und Autoren. „Lesen ist ein großes Wunder.“ (Marie v. Ebner-Eschenbach)
 
 
Cover-Abbildung

Caroline Carlson: Der weltbeste Detektiv

Jugendbuch | Ueberreuter Verlag | Hardcover | € 14,95
Der elfjährige Waisenjunge Toby wohnt bei seinem Onkel Gabriel in der Schnüfflergasse. Diese ist berühmt dafür, dass die besten Detektive in ihr wohnen, unter ihnen Hugo Abercrombie. Toby will unbedingt Detektiv werden und sieht seine Chance, als Abercrombie einen Wettbewerb ausschreibt: Er sucht einen Nachfolger. Auf dem Landgut, wo der Wettbewerb stattfindet, gibt es schon am ersten Abend einen echten Toten, Abercrombie ist vergiftet worden. Alle Detektive machen sich sofort an die Arbeit, unter ihnen Toby und seine neue Freundin, die gleichaltrige Ivy mit ihrem Hund Percival. Gemeinsam gelingt es ihnen, den spannenden Fall zu lösen, der am Ende eine echte Überraschung bereithält. Ein Jugendbuch in der Tradition der britischen Detektivromane. Für Jungen und Mädchen ab 11/12 Jahren.
 
 
Cover-Abbildung

Siegfried Lenz: Marvellas ganze Freude

Bilderbuch | Hoffmann & Campe Verlag | Hardcover | € 18,00
Die glückliche braune Kuh Marvella lebt in Kansas auf dem Bauernhof von Herrn Bollmann. Ihre größte Freude ist der Güterzug, der zweimal täglich an ihrer Wiese vorbeifährt. Jedes Mal tutet er, um Marvella zu begrüßen, und sie antwortet mit einem langgezogenen Muuh. Eines Tages kommt der Zug nicht, Marvella ist besorgt, macht sich auf die Suche und entdeckt, dass die Eisenbahnbrücke durch einen Sturm zerstört wurde. Sie stellt sich auf die Gleise, stoppt den Zug und verhindert so ein großes Unglück. Dies ist die einzige Kindergeschichte von Siegfried Lenz, kongenial bebildert von Nikolaus Heidelbach; auch Erwachsene werden ihren Spaß haben.